Kleintierfauna unterkühlter Blockschutthalden

Unterkühlte Blockhalden weisen während der warmen Jahreszeit infolge der winterlichen Bildung von Grundeis Kaltluftaustritte mit stark erniedrigten Temperaturen auf. Oft sind hier Kondenswassermoore ausgebildet. Im Rahmen des Programms ACRP (Austrian Climate Research Program) führte das ÖKOTEAM, unterstützt von den Universitäten Graz und Innsbruck sowie von weiteren FachpartnerInnen, in den Jahren 2009 bis 2012 umfangreiche Untersuchungen dieses Standorttyps durch.

Ziel war es, die tierökologische Charakteristik und naturschutzfachliche Bedeutung unterkühlter Blockhalden vor dem Hintergrund begleitender vegetationskundlicher, klimatologischer und nutzungsgeschichtlicher Untersuchungen zu beschreiben, wobei das Hauptaugenmerk der Eigenständigkeit und Schutzwürdigkeit der kälteadaptierten Kleintierfauna dieser Standorte sowie in weiterer Folge den Möglichkeiten konkreter Schutzmaßnahmen vor dem Hintergrund des Klimawandels galt. Die Laufkäfer-, Kurzflügelkäfer- und Spinnentierfauna des Lückensystems wurde mittels Bodenfallen (Beprobung im Ausmaß von 1.470 „Fallenmonaten“) an fünf Haldenstandorten in der Obersteiermark untersucht. Kennzeichnend ist das Vorkommen einer kälteangepassten, hochgradig eigenständigen Fauna mit seltenen und gefährdeten Arthropoden (z. B. 13 Erstnachweise von Spinnenarten für das Bundesland Steiermark), das Auftreten von Hochgebirgsarten deutlich unterhalb ihrer bekannten Vertikalverbreitung, das Vorkommen arktoalpin oder boreomontan verbreiteter Arten und eine stark erhöhte Endemismus-Rate. Angesichts einer trennscharfen Einnischung etlicher Arten am Temperaturgradienten stellt die aktuelle Klimaerwärmung eine ernsthafte Bedrohung für diese Artengemeinschaften dar. Zudem wurden lokale Gefährdungsursachen identifiziert, denen durch Schutzmaßnahmen vor Ort begegnet werden kann.

Die wichtigsten Ergebnisse wurden in in der Fachzeitschrift “Naturschutz und Landschaftsplanung” publiziert, die Vollversion des Projektberichts ist unten abrufbar.

DOWNLOAD - Projektbericht

 
 

 


Das ÖKOTEAM kann Ihnen durch unsere Biber-Expertin Mag. Brigitte KOMPOSCH, MSc. im Bibermanagement zur Seite stehen. Gerne wird sie Ihre Fragen zur Vermeidung oder Lösung von Konflikten beantworten.

www.bibermanagement.at

Artenschutzprojekt Juchtenkäfer
Artenschutzprojekt Juchtenkäfer Machen Sie mit!
Unsere ForscherInnen und der Spürhund Iuma kommen zu Ihnen – finden wir diesen Käfergiganten in ihrem Obstgarten? Melden Sie sich an! Juchtenkäfer-Hotline ÖKOTEAM: 0316/351650, office@oekoteam.at

Weiter...

OekoKAT Aspirator
OekoKAT Aspirator ÖKOTEAM
Das ÖKOTEAM hat in Zusammenarbeit mit einem Kunststofftechniker eine Serie von Aspiratoren/Exhaustoren entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse von EntomologInnen abgestimmt ist. Der Auffangbehälter ist durchsichtig, bruchfest und besticht durch eine hohe chemische Beständigkeit.

Weiter...

ÖKOTEAM-Broschüre!
20 Jahre ÖKOTEAM - ein Leistungsüberblick 20 Jahre ÖKOTEAM Zum Download