Bestandsaufnahme der Ökoflächen in steirischen Agrarräumen

Im Zuge von Flurbereinigungs- und Zusammenlegungsverfahren landwirtschaftlicher Nutzflächen werden gemäß den Vorgaben der Agrarbezirksbehörde „fehlende naturräumlich wirksame Elemente in der Natur neu angelegt und bestehende gesichert“.

Nach dem Steiermärkischen Zusammenlegungsgesetz, das solche Verfahren regelt, sind in diesem Zusammenhang insbesondere „naturnahe Strukturelemente der Flur (wie z. B. Bestandteile von Biotopverbundsystemen, Böschungsflächen, Heckenstreifen, Feldraine, Feuchtflächen und Feldgehölze) […] zu erhalten, neu zu strukturieren oder neu zu schaffen.“

Diese für die Ökologie der Agrarräume bedeutsamen Flächen werden als Ökoflächen bezeichnet.

Derzeit führt das ÖKOTEAM in Zusammenarbeit mit dem Büro grünes handwerk eine naturschutzfachliche und geoinformatische Bestandsaufnahme der mehr als 600 steirischen Ökoflächen durch.
Für jede Fläche werden etliche Parameter der Biotoptypen- und Strukturausstattung, der Biotopverbundfunktion sowie der Habitatfunktion für wertbestimmende Tier- und Pflanzenarten erhoben. Weiters werden unzulässige Beeinträchtigungen der Ökoflächen erfasst, wie sie etwa durch Grenzverletzungen, Befahrungstätigkeiten oder Materialablagerungen entstehen können.

Ziel des Projektes ist zunächst die Erstellung eines detaillierten, GIS-gestützten Katalogs sämtlicher steirischer Ökoflächen. Darauf aufbauend wird die Thematik auf kommunaler Ebene kommuniziert sowie der weitere Umgang mit den Ökoflächen mit maßgeblichen Stakeholdern diskutiert und abgestimmt.

Die Keilfleck-Mosaikjungfer – ein Beispiel für gefährdete Tierarten, die von den Ökoflächen profitieren. Foto: H. Brunner
Die Keilfleck-Mosaikjungfer – ein Beispiel für gefährdete Tierarten, die von den Ökoflächen profitieren. Foto: H. Brunner
Feuchtbiotop in einer südsteirischen Ökofläche. Foto: H. Brunner
Feuchtbiotop in einer südsteirischen Ökofläche. Foto: H. Brunner

 
Das ÖKOTEAM kann Ihnen durch unsere Biber-Expertin Mag. Brigitte KOMPOSCH, MSc. im Bibermanagement zur Seite stehen. Gerne wird sie Ihre Fragen zur Vermeidung oder Lösung von Konflikten beantworten.

www.bibermanagement.at

Artenschutzprojekt Juchtenkäfer
Artenschutzprojekt Juchtenkäfer Machen Sie mit!
Unsere ForscherInnen und der Spürhund Iuma kommen zu Ihnen – finden wir diesen Käfergiganten in ihrem Obstgarten? Melden Sie sich an! Juchtenkäfer-Hotline ÖKOTEAM: 0316/351650, office@oekoteam.at

Weiter...

OekoKAT Aspirator
OekoKAT Aspirator ÖKOTEAM
Das ÖKOTEAM hat in Zusammenarbeit mit einem Kunststofftechniker eine Serie von Aspiratoren/Exhaustoren entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse von EntomologInnen abgestimmt ist. Der Auffangbehälter ist durchsichtig, bruchfest und besticht durch eine hohe chemische Beständigkeit.

Weiter...

ÖKOTEAM-Broschüre!
20 Jahre ÖKOTEAM - ein Leistungsüberblick 20 Jahre ÖKOTEAM Zum Download