Libellenmonitoring Farchern bei Klagenfurt

Libellenmonitoring Farchern bei Klagenfurt
Kleine Binsenjungfer (Lestes virens) © Ökoteam

Vor einigen Jahren wurden in einem ehemaligen Ziegeleigelände bei Farchern unweit von Klagenfurt mehrere Tümpel und Teiche angelegt. Mit dieser Naturschutzmaßnahme sollte die Lebensraumbeanspruchung kompensiert werden, die durch den Bau eines großen Einrichtungshauses an der Autobahnabfahrt Klagenfurt-Ost eingetreten war. Um den Erfolg der Maßnahme zu überprüfen, wurde im Auftrag des Magistrats Klagenfurt ein Monitoring der Libellenfauna konzipiert und 2013 erstmals durchgeführt. Libellen stellen aufgrund ihrer unterschiedlichen Umweltansprüche und Stenökiegrade eine gute Indikatorgruppe für die Charakteristik, die Qualität und den Reifegrad von Gewässerökosystemen dar.

Libellenmonitoring Farchern bei Klagenfurt
Keilflecklibelle (Aeshna isoceles © Ökoteam)

Mit 28 nachgewiesenen Libellenarten an 6 Begehungsterminen im Untersuchungsjahr 2013 stellt das Ziegeleigelände Farchern dank der realisierten Naturschutzmaßnahme einen ausgesprochen artenreichen Libellenlebensraum dar. Besonders bemerkenswert ist der Erstnachweis der Östlichen Weidenjungfer (Lestes parvidens) für Kärnten, der in der Fachzeitschrift Carinthia II publiziert wird. Acht Libellenarten des Gebietes gelten in Kärnten und/oder Österreich als aktuell gefährdet (Rote-Liste-Kategorie VU oder höher). Der Spitzenfleck (Libellula fulva) ist stark gefährdet (Kategorie EN), die Kleine Binsenjungfer (Lestes virens) sogar vom Aussterben bedroht (Kategorie CR).

Entsprechend dem mittleren Alter der Gewässer repräsentiert die Libellengemeinschaft des Gebietes ein mäßig fortgeschrittenes Sukzessionsstadium. Die hohe Artendiversität spiegelt den Strukturreichtum und die Vielgestaltigkeit der vorhandenen Kleingewässer wider und belegt derzeit den Erfolg der zu überprüfenden Naturschutzmaßnahmen. Mittelfristig ist allerdings im Zuge der Sukzessionsvorgänge mit einem Rückgang der Artenzahl zu rechnen. Durch Pflegemaßnahmen soll versucht werden, den Wert des Gebietes dauerhaft auf möglichst hohem Niveau zu sichern.

Libellenmonitoring Farchern bei Klagenfurt
Gebänderte Heidelibelle (Sympetrum pedemontanum) © Ökoteam
Libellenmonitoring Farchern bei Klagenfurt
Herbst-Mosaikjungfer (Aeshna mixta) © Ökoteam
 

Das ÖKOTEAM kann Ihnen durch unsere Biber-Expertin Mag. Brigitte KOMPOSCH, MSc. im Bibermanagement zur Seite stehen. Gerne wird sie Ihre Fragen zur Vermeidung oder Lösung von Konflikten beantworten.

www.bibermanagement.at

Artenschutzprojekt Juchtenkäfer
Artenschutzprojekt Juchtenkäfer Machen Sie mit!
Unsere ForscherInnen und der Spürhund Iuma kommen zu Ihnen – finden wir diesen Käfergiganten in ihrem Obstgarten? Melden Sie sich an! Juchtenkäfer-Hotline ÖKOTEAM: 0316/351650, office@oekoteam.at

Weiter...

OekoKAT Aspirator
OekoKAT Aspirator ÖKOTEAM
Das ÖKOTEAM hat in Zusammenarbeit mit einem Kunststofftechniker eine Serie von Aspiratoren/Exhaustoren entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse von EntomologInnen abgestimmt ist. Der Auffangbehälter ist durchsichtig, bruchfest und besticht durch eine hohe chemische Beständigkeit.

Weiter...

ÖKOTEAM-Broschüre!
20 Jahre ÖKOTEAM - ein Leistungsüberblick 20 Jahre ÖKOTEAM Zum Download