Renaturierung Grabner Au

Im Europaschutzgebiet 6 (Pürgschachen-Moos und ennsnahe Bereiche zwischen Selzthal und dem Gesäuseeingang) ist es im Gebiet der Grabner Au infolge wasserbaulicher Eingriffe (Sohlräumung des Hallbaches, Durchstich zweier weiterer Bäche) ab 2010 zum Trockenfallen hochwertiger Feuchtlebensräume und damit zu einer Verschlechterung der Lebensraumsituation für gewässer- und feuchtgebietsgebundene Tier- und Pflanzenarten gekommen.

UVE Tauerngasleitung

Das Großprojekt Tauerngasleitung sollte einen durchgängigen Erdgastransportweg von Bayern über Oberösterreich, Salzburg und Kärnten nach Italien schaffen. 2012 wurde das ÖKOTEAM als Ersteller mehrerer UVE-Fachberichte in den Bundesländern Salzburg und Kärnten beauftragt, wobei teilweise auf bereits vorhandene Befunderhebungen aus früheren Projektphasen aufzubauen war.

Vogelkollisionsschutz an einem 110 kV-Freileitungsabschnitt

Vogelkollisionsschutz an einem 110 kV-Freileitungsabschnitt
Freileitungsabschnitt Gössendorf

Der Murstausee Gössendorf südlich von Graz wird von der Südautobahn sowie von einer 110 kV-Freileitung gequert. Autobahnbrücke und Freileitung bildeten hier zusammen mit dem Gewässer eine spezielle Risikokonstellation, in der wiederholt Wasservögel, insbesondere Höckerschwäne verunglückten. Aufgrund abstürzender Vögel bestand auch ein Sicherheitsrisiko für den Straßenverkehr.

Aquakulturanlage Mühlreith

Aquakulturanlage Mühlreith
Perlmuttfalter

Im Zuge des naturschutzrechtlichen Verfahrens zur Bewilligung einer Aquakulturanlage im steirischen Salzkammergut wurden 2015 gemeinsam mit dem Büro grünes handwerk Untersuchungen zur Tier- und Pflanzenwelt dieses Standorts durchgeführt. Prägender Lebensraum im Gebiet ist ein strukturreicher Feuchtwiesen-Brachekomplex.

önj-Öko-Inseln in der Steiermark – Inseln der Vielfalt

Die Österreichische Naturschutzjugend Steiermark (önj) führt ein über LE-Naturschutz-gefördertes Projekt mit dem oben genannten Titel durch. Übergeordnetes Ziel des Öko-Insel-Projektes ist die langfristige Erhaltung von FFH-Schutzgütern und geschützten Tier- und Pflanzenarten in und außerhalb der Europaschutz-gebiete.

Monitoring xylobionter FFH-Käferarten im LIFE+ Projekt Ausseerland

Die Österreichischen Bundesforste betreiben seit Herbst 2013 das LIFE+-Projekt „Naturwald, Moore und Lebensraumverbund im Ausseerland“. Es ist ein großflächiges LIFE+-Projekt zur Erhaltung und Verbesserung von Arten und Lebensräumen in den NATURA 2000 Gebieten „Totes Gebirge“ und „Steirisches Dachsteinplateau“ und soll Biotopverbundsysteme schaffen.

Das ÖKOTEAM kann Ihnen durch unsere Biber-Expertin Mag. Brigitte KOMPOSCH, MSc. im Bibermanagement zur Seite stehen. Gerne wird sie Ihre Fragen zur Vermeidung oder Lösung von Konflikten beantworten.

www.bibermanagement.at

Fischottermanagement
Fischottermanagement Mag. Jördis Kahapka
Mag. Jördis Kahapka ist im Auftrag des Naturschutz bundes und der Naturschutzabteilung des Landes Steiermark für die fachliche Beratung im Konflikt Fischotter-Teichwirt-Angler als Fischotter-Beraterin aktiv.

Weiter...

OekoKAT Aspirator
OekoKAT Aspirator ÖKOTEAM
Das ÖKOTEAM hat in Zusammenarbeit mit einem Kunststofftechniker eine Serie von Aspiratoren/Exhaustoren entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse von EntomologInnen abgestimmt ist. Der Auffangbehälter ist durchsichtig, bruchfest und besticht durch eine hohe chemische Beständigkeit.

Weiter...

ÖKOTEAM-Broschüre!
20 Jahre ÖKOTEAM - ein Leistungsüberblick 20 Jahre ÖKOTEAM Zum Download