Einreichplanungen - Naturschutz und Gewässerökologie

Ihre Ansprechpartner

Priv. Doz. Mag. Dr. Werner Holzinger
Tel.: 0316 351650-18
eMail: holzinger[at]oekoteam.at

MMag. Dr. Helwig Brunner
Tel.: 0316 351650-13
eMail: brunner[at]oekoteam.at


Aquakulturanlage Mühlreith

Aquakulturanlage Mühlreith
Perlmuttfalter

Im Zuge des naturschutzrechtlichen Verfahrens zur Bewilligung einer Aquakulturanlage im steirischen Salzkammergut wurden 2015 gemeinsam mit dem Büro grünes handwerk Untersuchungen zur Tier- und Pflanzenwelt dieses Standorts durchgeführt. Prägender Lebensraum im Gebiet ist ein strukturreicher Feuchtwiesen-Brachekomplex.

Ornithologische Einreichgutachten “Skigebiet Stubaier Gletscher”

Im Skigebiet Stubaier Gletscher wurden und werden durch die Wintersport Tirol AG verschiedene Erschließungs- und Adaptierungsmaßnahmen vorgenommen, deren Verträglichkeit mit den Erfordernissen des Naturschutzes hinsichtlich des Schutzgutes Vögel in mehreren Gutachten zu prüfen war. So soll die Eisgratbahn erneuert und in ihrer Trassenführung leicht verschwenkt werden. Auch eine Zuwegung, eine Talabfahrt sowie Maßnahmen im Zusammenhang mit einer zeitgemäßen Lawinenvorsorge (Errichtung von Sprengmasten) waren Gegenstand der gutachterlichen Prüfungen.

KKW Kraubathbach: Einreichplanung und Ökologische Bauaufsicht

Die KKW Kraubathbach GmbH plant die Errichtung eines Ausleitungs-Kleinkraftwerks am Kraubathbach (Gemeinde Kraubath an der Mur, Bezirk Leoben, Obersteiermark). Die Entnahme ist rechtsufrig situiert; von dort führt eine 2.872 m lange Druckrohrleitung zum orographisch rechtsufrig gelegenen Krafthaus. Die Druckrohrleitung quert den Kraubathbach an zwei Stellen. Die Rückgabe des Triebwassers in den Kraubathbach erfolgt unterhalb einer ehemals rechtsufrig situierten Fischteichanlage.

 

UVE und NVE „S7 Fürstenfelder Schnellstraße“, Abschnitte Ost und West

Zwischen Riegersdorf-Fürstenfeld und der Staatsgrenze bei Heiligenkreuz will die ASFINAG (Projektleitung DI D. Hintenaus) die S7 - Füstenfelder Schnellstraße (Länge ca 29 km) errichten. Unser Aufgabenbereich im Rahmen der Projektierung und Planung umfasste die Bearbeitung der Tiere und ihrer Lebensräume (excl. Vögel), der Gewässerökologie und die Bearbeitung der Themen Jagd und Fischereiwirtschaft. Da das Projekt das Europaschutzgebiet AT1122916 „Lafnitzauen“ quert, war auch die Prüfung auf Verträglichkeit mit dessen Schutzzielen in Form einer NVE (Naturverträglichkeitserklärung) erforderlich.

- LINK Projektseite S7 Fürstenfelder Schnellstraße


Das ÖKOTEAM kann Ihnen durch unsere Biber-Expertin Mag. Brigitte KOMPOSCH, MSc. im Bibermanagement zur Seite stehen. Gerne wird sie Ihre Fragen zur Vermeidung oder Lösung von Konflikten beantworten.

www.bibermanagement.at

Artenschutzprojekt Juchtenkäfer
Artenschutzprojekt Juchtenkäfer Machen Sie mit!
Unsere ForscherInnen und der Spürhund Iuma kommen zu Ihnen – finden wir diesen Käfergiganten in ihrem Obstgarten? Melden Sie sich an! Juchtenkäfer-Hotline ÖKOTEAM: 0316/351650, office@oekoteam.at

Weiter...

OekoKAT Aspirator
OekoKAT Aspirator ÖKOTEAM
Das ÖKOTEAM hat in Zusammenarbeit mit einem Kuststofftechniker eine Serie von Aspiratoren/Exhaustoren entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse von EntomologInnen abgestimmt ist. Der Auffangbehälter ist durchsichtig, bruchfest und besticht durch eine hohe chemische Beständigkeit.

Weiter...

ÖKOTEAM-Broschüre!
20 Jahre ÖKOTEAM - ein Leistungsüberblick 20 Jahre ÖKOTEAM Zum Download